Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 19. Juni 2008, 18:41

Danke!
Ist nur leider nicht sehr vielsagend diese Antwort, oder?

Karo

Erleuchteter

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 12. Februar 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 19. Juni 2008, 20:10

Hallo Beta,
da gebe ich dir Recht. Viel sagt das wirklich nicht aus. Ich habe seinerzeit den Frageboten auf der Homepage von Lympho-Opt gesehen. Das Ergebnis müsste dann demzufolge auch dort irgendwann stehen. Ich bleibe mal dran.
LG Karo
Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
einem starken, aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
(Immanuel Kant)

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

23

Freitag, 20. Juni 2008, 00:03

Re

Komisch eigentlich das erst nachgefragt werden muss,
bis Antwort kommt.

Anzunehmen, dass es eigentlich umgekehrt sein sollte, wenn schon Fragebogen ausgegeben werden und diese Auswertungen einen guten Abschluss beinhalten.

Warum kann der Bericht nicht sofort auf der HP erscheinen,
schließlich könnte interessantes für alle Lipödemer darin enthalten sein ??

Erst wird "gejammert", dass sich nicht viele Lipödemer an dem Fragenbogen beteiligen, wobei viele Frauen gar nicht wissen was sie haben und noch weniger ihre Daten irgendwo zur Verfügung stellen

und dann, statt von sich aus mal zu bereichten, muss erst nachgefragt werden.

Manchmal alles sehr seltsam ?(
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Karo

Erleuchteter

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 12. Februar 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

24

Samstag, 21. Juni 2008, 22:03

RE: Re

Ja, so ist das doch fast immer. Merkwürdig finde ich nur, dass der Fragebogen immer noch auf der Homepage stand, obwohl die Arbeit bereits seit zwei Jahren beendet wurde.
LG Karo
Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
einem starken, aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
(Immanuel Kant)

25

Samstag, 21. Juni 2008, 22:53

Schingale hat mittlerweile geantwortet:

Die Arbeit ist veröffentlicht und soll in den nächsten Ausgaben der Lymphforsch erscheinen.Titel der Arbeit:
"Die aktuelle Lebenssituation der Lipödem-Patienten und Ursachenergründung des Lipödems"
Auch hier zeigt es sich, dass ca. 30% der operierten Lipödem einige Jahre später die gleichen Probleme wieder haben- bedingt durch entsprechende Gewichtszunahme.

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

26

Samstag, 21. Juni 2008, 23:48

Re

Zitat

Schingale hat mittlerweile geantwortet:

Die Arbeit ist veröffentlicht und soll in den nächsten Ausgaben der Lymphforsch erscheinen.Titel der Arbeit:
"Die aktuelle Lebenssituation der Lipödem-Patienten und Ursachenergründung des Lipödems"
Auch hier zeigt es sich, dass ca. 30% der operierten Lipödem einige Jahre später die gleichen Probleme wieder haben- bedingt durch entsprechende Gewichtszunahme.


Was mich dann interessieren würde, woher die Gewichtszunahmen kommen ??

Vom Lipödem oder vom Essen ??

Und was sind 30 % von was ??

Das würde mich noch eher interessieren ;-)

Wenn 200 auf den Fragebogen geantwortet haben
davon 30 %
wären das 60 Patienten
bei denen eine Gewichtszunahme verzeichnet wird,

wobei nun zu erkunden wäre, woher diese Gewichtszunahme stammt.

Und ganz wichtig, haben auch alle diesen Fragebogen korrekt und nach besten Wissen und Gewissen ausgefüllt ??

Ist für mich zu einfach und sicher kein Grund auf Liposuktionen zu verzichten, denn darauf scheint es wohl eher hinaus zulaufen, so aus meiner Sicht der Dinge die ich so Lese und zu lesen bekomme.

Wobei - Ursachenergründung beim Lipödem - ist doch bestimmt wichtig, wieso muss dann erst nachgefragt werden, wie es mit der Studie aussieht, wenn man doch wahrscheinlich und evtl. der Ursache auf den Grund gekommen ist und hat womöglich schon ein paar Verbesserungen oder Erleichterungen an der Hand......

Harren wird der Dinge die da kommen ;-)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

27

Sonntag, 22. Juni 2008, 08:42

RE: Re

Zitat

Original von Birgit M.
Ist für mich zu einfach und sicher kein Grund auf Liposuktionen zu verzichten, denn darauf scheint es wohl eher hinaus zulaufen, so aus meiner Sicht der Dinge die ich so Lese und zu lesen bekomme.


Darf ich fies sein? Von Liposuktionen abzuraten würde bedeuten, dass Schingale eine sehr gute Einnahmequelle aufgeben würde... (Hirschbach)... Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen... :gruebel:

Paddy

Profi

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 24. Januar 2007

Wohnort: Bergische Land

Beruf: Assistentin

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 22. Juni 2008, 08:57

Hallöchen Allerseits!

Ohne dass eine von uns den Bericht nun kennt - ausser der Überschrift.... kann ich nur sagen, wenn ich die 70%ige Chance habe, nach den Liposuktionen eine Besserung erLEBEN zu können - dann finde ich das KLASSE!

LG,
Paddy

Karo

Erleuchteter

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 12. Februar 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 22. Juni 2008, 14:46

Hallo zusammen,
allmählich muss ich doch lächeln. :D
Das ist doch nicht fies, sondern gut überlegt. Natürlich gibt jemand doch seine Haupteinnahmequelle nicht auf. Lass uns doch erst mal abwarten, was in der Veröffentlichung steht.
LG Karo
Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
einem starken, aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
(Immanuel Kant)

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 22. Juni 2008, 21:57

Re:

Zitat

allmählich muss ich doch lächeln.


Lachen verschönert den Tag :-)

Zitat

Das ist doch nicht fies, sondern gut überlegt. Natürlich gibt jemand doch seine Haupteinnahmequelle nicht auf.


Soweit mir bekannt ist, ist Dr. Schingale eher Lympfödem mässig unterwegs und in Hirschbach halten sich nicht nur Lipödempatienten auf, obwohl der Service da war immer klasse :-)

Zitat

Lass uns doch erst mal abwarten, was in der Veröffentlichung steht.


Eine gute Idee :daumen:
obwohl ein bisschen plaudern darüber finde ich interessant ;-)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 22. Juni 2008, 21:59

Re: Paddy

Zitat

Ohne dass eine von uns den Bericht nun kennt - ausser der Überschrift.... kann ich nur sagen, wenn ich die 70%ige Chance habe, nach den Liposuktionen eine Besserung erLEBEN zu können - dann finde ich das KLASSE!


Eben :jubel:
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Karo

Erleuchteter

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 12. Februar 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

32

Montag, 23. Juni 2008, 13:53

RE: Paddy

Hallo,
das sehe ich auch so. Ich bin schon Kompromisse eingegangen, wo die Chancen wesentlich schlechter waren. :-)
Plaudern und später gemeinsam auf das Ergebnis gucken, finde ich spannend. Mal sehen. :bussi: :buch:
LG Karo
Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
einem starken, aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
(Immanuel Kant)

naniwa

Schüler

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 13. Juni 2009

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

33

Montag, 15. Juni 2009, 18:44

Hallo ihr lieben, ich weiß nicht in wie weit das noch interessiert aber ich hab gerade mein Forschungsprakticum hinter mir.. das ist zwar keine Doc-Arbeit (die kommt noch, hoffentlich :D) aber läuft nach ähnlichen regeln.

Wenn ein Artikel zur veröffentlichung in einer Wissenschaftlichen Fachzeitschrift gegeben wird, wird dieser einem Peerreview unterzogen, also gegen gelsen von anderen Fachkräften aus dem Gebiet. Erst wenn das geschehen ist und meist nach mehreren Anpassungen wird der Artikel dann abgedruckt. Er gewinnt dadurch an wert und auch an glaubwürdigkeit !

Es ist also nicht ganz so schlau einen Artikel auch vorher schon irgendwo zu veröffentlichen, wenn er nicht "gereviewed" ist (sorry ich studier auf englisch, für manches fehlen mir die dt. Worte), das schadet dem Ruf des Artikels und macht auch die Magazine nicht so glücklich !, Außerdem sollte in jedem guten Artikel ein ausführlicher Methoden teil sein, dort wären dann andere Frage die hier aufgekommen sindgeklärt (Teilnemer zahl, art der auswertung , Validität der Fragen etc ...)

Counter:

Hits heute: 17 608Hits gestern: 67 926Hits gesamt: 39 990 224
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 14 608,35