Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mausemama

Anfänger

  • »Mausemama« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2017

Wohnort: Frankfurt an der Oder

Beruf: Arzthelferin

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Oktober 2017, 17:08

Ein herzliches Hallo aus dem sonnigen Osten

Mein Name ist Jenny, ich bin 30 Jahre alt, habe 2 Kinder und bin glücklich verheiratet. Wir wohnen in Frankfurt an der Oder. Mit der Pubertät begann bei mir die Zunahme der Oberschenkel und der Oberarme. In der Kinderwunschphase, die bei uns leider sehr langwierig bis zum Erfolg war, nahm ich trotz gesunder Ernährung und ausreichenden Sport, sehr viel zu. Die Hormone haben für einen oder mehrere Schübe gesorgt und ich bin förmliche explodiert. Mein damaliger Hausarzt schob die Gewichts - und Umfangszunahme auf "wenig Bewegung mit zwei Kindern" , mittlerweile habe ich einen ganz tollen neuen Hausarzt mit phlebologischen Schwerpunkt, der mich sehr unterstützt. Ich leide an Lipödem Stadium 3, Lymphödem Stadium 2, Adipositas, Hashimoto und eventuell auch Rheuma (Blutwerte sprechen dafür, Termin beim Facharzt habe ich leider erst Mitte November, nach 6!!! Monaten Wartezeit). Einen Antrag für die Kostenübernahme von 5 geplanten Liposuktionen wurde bereits von meiner Krankenkasse abgelehnt, ebenso der Widerspruch. Mein Antrag wurde nun endgültig vom beim Widerspruchausschuss abgelehnt, deshalb werde ich Klage beim Sozialamt einreichen. Da ich körperlich auch mit konsequentem Tragen der Kompressionversorgung (Strumpfhose, Bolero, Handschuhe - demnächst leider auch Jacke) und 2 mal wöchentlich MdL für 60 Minuten, starke Schmerzen und Einschränkungen habe, lasse ich mich im Zeitraum von Mai - November 2018 von Dr. Labschies operieren.
Ich freue mich auf regen Austausch und bin für Tipps und Erfahrung immer sehr dankbar!
Herzliche Grüße
Mausemama

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 8 558

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. Oktober 2017, 22:35

Hallo Mausemama,

herzlich Willkommen hier in unserm Forum :blume:

Leider übernehmen nicht alle KK die benötigten Liposuktionen, während andere KK da etwas anders ticken. Für den Gang zum Sozialgericht nimmst du dir einen Anwalt ?

Hatte dir Dr. Labschies den benötigen Bericht zur Kostenübernahme durch die KK für die benötigten 5 Liposuktionen geschrieben, mit dem Hinweis das Liposuktionen medizinisch Notwendig sind inkl. der Kosten für die Liposuktionen ?

Magst du uns etwas über Dr. Labschies erzählen, vielleicht hast du auch einen Link zu seiner Klinik/Praxis. Operiert Dr. Labschies in einem Vertragskrankenhaus ?

Wenn du Fragen hast - einfach fragen :)

Wünsche dir ein schönes Wochenende so ganz ohne Sturm,

Birgit M.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

PandoraH

Erleuchteter

Beiträge: 2 643

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Oktober 2017, 13:28

Hallo Mausenmama,

es ist bestimmt schwer, mit diesen Beeinträchtigungen den Alltag zu meistern. Vielleicht muss Dir die Krankenkasse bald sogar eine Haushaltshilfe stellen, wenn Deine Kinder unter 12 J. sind. Oder schaffst Du alles und bist evtl. sogar berufstätig? Das würde mich wundern.

Hinsichtlich der Ablehnung vermute ich, dass es sich bei Dr. L. um einen Privatarzt mit einer Praxis- oder Privatklinik handelt. Da ist es kein Wunder, wenn die gesetzliche Krankenkasse die Kostenüberbahme ablehnt, denn die würde sie auch bei anderen Krankheiten für Privatleistungen nicht übernehmen,

Vielleicht solltest Du Dich noch einmal von einem anderen Facharzt mit Kassenzulassung beraten lassen.
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

Counter:

Hits heute: 20 905Hits gestern: 48 383Hits gesamt: 23 387 752
Hits Tagesrekord: 126 901Hits pro Tag: 9 742,06