Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

21

Samstag, 5. August 2017, 20:36

Bundesanzeigerveröffentlichung eines Beschlusses zur Arzneimittel-Richtlinie Anlage XII

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 6. Juli 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht. Er trat mit Wirkung vom Tag seiner Veröffentlichung auf den Internetseiten des Gemeinsamen Bundesausschusses am 6. Juli 2017 in Kraft:

Arzneimittel-Richtlinie/Anlage XII: Obeticholsäure


Beschluss

Arzneimittel / (Frühe) Nutzenbewertung nach § 35a SGB V (XII)
Arzneimittel-Richtlinie/Anlage XII: Obeticholsäure

Beschlussdatum: 06.07.2017
Inkrafttreten: 06.07.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 01.08.2017 B4

Beschlusstext (675,4 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (126,0 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Nutzenbewertungsverfahren zum Wirkstoff Obeticholsäure
Richtlinie: Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung
Richtlinien-Anlage: Anlage XII: (Frühe) Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach § 35a SGB V
Zuständig: Unterausschuss Arzneimittel


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/2995/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 8. August 2017, 01:32

Bundesanzeigerveröffentlichung und Inkrafttreten von zwei Beschlüssen

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 20. Juli 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Arzneimittel-Richtlinie/Anlage V: Aufnahme Hedrin® Once Liquid Gel


Beschluss

Arzneimittel / Medizinprodukte (V)
Arzneimittel-Richtlinie/Anlage V: Aufnahme Hedrin® Once Liquid Gel

Beschlussdatum: 20.07.2017
Inkrafttreten: 20.07.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 04.08.2017 B3

Beschlusstext (558,0 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (35,3 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Richtlinie: Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung
Richtlinien-Anlage: Anlage V: Übersicht der verordnungsfähigen Medizinprodukte
Zuständig: Unterausschuss Arzneimittel


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3011/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 8. August 2017, 01:34

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 20. April 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht und trat am 5. August 2017 in Kraft:

Verfahrensordnung: Änderung im 2. Kapitel – Beschleunigung des Verfahrens zur angemessenen Kostentragung bei Erprobungen


Beschluss

Verfahrensbeschlüsse / Verfahrensordnung
Verfahrensordnung: Änderung im 2. Kapitel – Beschleunigung des Verfahrens zur angemessenen Kostentragung bei Erprobungen

Beschlussdatum: 20.04.2017
Inkrafttreten: 05.08.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 04.08.2017 B2

Beschlusstext (562,1 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (41,8 kB, PDF)
Prüfung gem. § 91 Abs. 4 S. 2 SGB V durch das BMG (116,2 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Richtlinie: Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/2921/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 8. August 2017, 21:58

Bundesanzeigerveröffentlichung und Inkrafttreten mehrerer Beschlüsse

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 20. April 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht und tritt am 4. August 2017 in Kraft.

Verfahrensordnung: Änderung im 2. Kapitel – Übertragung von Befugnissen zur Beratung nach § 137h Absatz 6 SGB V


Beschluss

Verfahrensbeschlüsse / Verfahrensordnung
Verfahrensordnung: Änderung im 2. Kapitel – Übertragung von Befugnissen zur Beratung nach § 137h Absatz 6 SGB V

Beschlussdatum: 20.04.2017
Inkrafttreten: 04.08.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 03.08.2017 B1

Beschlusstext (557,2 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (54,1 kB, PDF)
Prüfung gem. § 91 Abs. 4 S. 2 SGB V durch das BMG (116,2 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Richtlinie: Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/2922/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 8. August 2017, 22:00

Folgende Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 11. Juli 2017 wurden im Bundesanzeiger veröffentlicht:

Arzneimittel-Richtlinie/Anlage V: Änderung Befristung Purisole® SM verdünnt


Beschluss

Arzneimittel / Medizinprodukte (V)
Arzneimittel-Richtlinie/Anlage V: Änderung Befristung Purisole® SM verdünnt

Beschlussdatum: 11.07.2017
Inkrafttreten: 08.06.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 02.08.2017 B2

Beschlusstext (560,7 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (36,1 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Richtlinie: Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung
Richtlinien-Anlage: Anlage V: Übersicht der verordnungsfähigen Medizinprodukte
Zuständig: Unterausschuss Arzneimittel


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3006/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 8. August 2017, 22:02

Folgende Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 11. Juli 2017 wurden im Bundesanzeiger veröffentlicht:

Arzneimittel-Richtlinie/Anlage V: Änderung Befristung Ringer Fresenius Spüllösung und NaCl 0,9% Fresenius Kabi


Beschluss

Arzneimittel / Medizinprodukte (V)
Arzneimittel-Richtlinie/Anlage V: Änderung Befristung Ringer Fresenius Spüllösung und NaCl 0,9% Fresenius Kabi

Beschlussdatum: 11.07.2017
Inkrafttreten: 08.06.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 02.08.2017 B2

Beschlusstext (560,7 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (36,1 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Richtlinie: Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung
Richtlinien-Anlage: Anlage V: Übersicht der verordnungsfähigen Medizinprodukte
Zuständig: Unterausschuss Arzneimittel


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3007/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 8. August 2017, 22:04

Folgende Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 11. Juli 2017 wurden im Bundesanzeiger veröffentlicht:

Arzneimittel-Richtlinie/Anlage V: Änderung Befristung und Produktbezeichnung Ampuwa® für Spülzwecke


Beschluss

Arzneimittel / Medizinprodukte (V)
Arzneimittel-Richtlinie/Anlage V: Änderung Befristung und Produktbezeichnung Ampuwa® für Spülzwecke

Beschlussdatum: 11.07.2017
Inkrafttreten: 08.06.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 02.08.2017 B2

Beschlusstext (560,7 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (36,1 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Richtlinie: Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung
Richtlinien-Anlage: Anlage V: Übersicht der verordnungsfähigen Medizinprodukte
Zuständig: Unterausschuss Arzneimittel


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3008/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 8. August 2017, 22:06

Folgende Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 11. Juli 2017 wurden im Bundesanzeiger veröffentlicht:

Arzneimittel-Richtlinie/Anlage V: Änderung Befristung Klistier Fresenius und Freka-Clyss®


Beschluss

Arzneimittel / Medizinprodukte (V)
Arzneimittel-Richtlinie/Anlage V: Änderung Befristung Klistier Fresenius und Freka-Clyss®

Beschlussdatum: 11.07.2017
Inkrafttreten: 08.06.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 02.08.2017 B2

Beschlusstext (560,7 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (36,1 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Richtlinie: Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung
Richtlinien-Anlage: Anlage V: Übersicht der verordnungsfähigen Medizinprodukte
Zuständig: Unterausschuss Arzneimittel


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3009/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 13. August 2017, 02:40

Bundesanzeigerveröffentlichung und Inkrafttreten mehrerer Beschlüsse

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 20. Juli 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht. Er trat mit Wirkung vom Tag seiner Veröffentlichung auf den Internetseiten des Gemeinsamen Bundesausschusses am 20. Juli 2017 in Kraft:

Arzneimittel-Richtlinie/ Anlage XII: Lonoctocog alfa

Beschluss

Arzneimittel / (Frühe) Nutzenbewertung nach § 35a SGB V (XII)
Arzneimittel-Richtlinie/ Anlage XII: Lonoctocog alfa

Beschlussdatum: 20.07.2017
Inkrafttreten: 20.07.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 08.08.2017 B4

Beschlusstext (593,0 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (157,1 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Nutzenbewertungsverfahren zum Wirkstoff Lonoctocog alfa
Richtlinie: Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung
Richtlinien-Anlage: Anlage XII: (Frühe) Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach § 35a SGB V
Zuständig: Unterausschuss Arzneimittel


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3010/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 13. August 2017, 02:43

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 20. Juli 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht:

Beratung gemäß § 137h Absatz 6 SGB V: Endoskopische duodenale Thermoablation bei Diabetes mellitus Typ 2

Beschluss

Methodenbewertung (und zugehörige Qualitätssicherung) / Methoden mit Medizinprodukten hoher Risikoklasse
Beratung gemäß § 137h Absatz 6 SGB V: Endoskopische duodenale Thermoablation bei Diabetes mellitus Typ 2

Beschlussdatum: 20.07.2017
Inkrafttreten: mit Beschlussdatum
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 08.08.2017 B5

Beschlusstext (556,3 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (89,1 kB, PDF)
Zusammenfassende Dokumentation (6,3 MB, PDF)

Weiterführende Informationen

Verfahren nach § 137h SGB V: Endoskopische duodenale Thermoablation bei Diabetes mellitus Typ 2
Zuständig: Unterausschuss Methodenbewertung


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3014/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 13. August 2017, 02:46

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 18. Mai 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht und tritt am 9. August 2017 in Kraft:

Qualitätssicherungs-Richtlinie zum Bauchaortenaneurysma: Redaktionelle Anpassung an das Krankenhausstrukturgesetz


Beschluss

Qualitätssicherung / Stationäre Qualitätssicherung
Qualitätssicherungs-Richtlinie zum Bauchaortenaneurysma: Redaktionelle Anpassung an das Krankenhausstrukturgesetz

Beschlussdatum: 18.05.2017
Inkrafttreten: 09.08.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 08.08.2017 B3

Beschlusstext (557,4 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (34,0 kB, PDF)
Prüfung gem. § 94 SGB V durch das BMG (103,3 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Richtlinie: Richtlinie über Maßnahmen zur Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung bei der Indikation Bauchaortenaneurysma
Zuständig: Unterausschuss Qualitätssicherung


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/2958/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 22. August 2017, 01:48

Bundesanzeigerveröffentlichung und Inkrafttreten von zwei Beschlüssen

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 6. Juli 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht. Er trat mit Wirkung vom Tag seiner Veröffentlichung auf den Internetseiten des Gemeinsamen Bundesausschusses am 6. Juli 2017 in Kraft:

Arzneimittel-Richtlinie/Anlage XII: Vandetanib (neues Anwendungsgebiet: Schilddrüsenkarzinom, ab einem Alter von 5 Jahren)


Beschluss

Arzneimittel / (Frühe) Nutzenbewertung nach § 35a SGB V (XII)
Arzneimittel-Richtlinie/Anlage XII: Vandetanib (neues Anwendungsgebiet: Schilddrüsenkarzinom, ab einem Alter von 5 Jahren)

Beschlussdatum: 06.07.2017
Inkrafttreten: 06.07.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 09.08.2017 B3

Beschlusstext (614,2 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (167,0 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Nutzenbewertungsverfahren zum Wirkstoff Vandetanib (neues Anwendungsgebiet: Schilddrüsenkarzinom, ab einem Alter von 5 Jahren)
Richtlinie: Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung
Richtlinien-Anlage: Anlage XII: (Frühe) Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach § 35a SGB V
Zuständig: Unterausschuss Arzneimittel


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/2996/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 22. August 2017, 01:50

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 20. April 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht und tritt am 1. Oktober 2017 in Kraft. Gleichzeitig tritt Teil B Abschnitt I der DMP-Richtlinie außer Kraft:

DMP-Anforderungen-Richtlinie: Ergänzung der Anlage 3 (DMP Brustkrebs) und Anlage 4 (Brustkrebs Dokumentation)

https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/2938/
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 3. September 2017, 20:11

Tagesordnung der öffentlichen Sitzung des Plenums am 21. September 2017

Sitzung am 21. September 2017 können Sie ab sofort unter folgendem Link einsehen:


https://sitzungsanmeldung.g-ba.de/downlo…entlichkeit.pdf



.
Bitte achten Sie auf eventuelle Aktualisierungen der Tagesordnung bis zur kommenden Sitzung
»Birgit M.« hat folgende Datei angehängt:
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 13. September 2017, 20:48

Bundesanzeigerveröffentlichung eines Beschlusses zur Arzneimittel-Richtlinie Anlage XII

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 17. August 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht. Er trat mit Wirkung vom Tag seiner Veröffentlichung auf den Internetseiten des Gemeinsamen Bundesausschusses am 17. August 2017 in Kraft:

Arzneimittel-Richtlinie/ Anlage XII: Secukinumab (Neubewertung aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse)


Beschluss

Arzneimittel / (Frühe) Nutzenbewertung nach § 35a SGB V (XII)
Arzneimittel-Richtlinie/ Anlage XII: Secukinumab (Neubewertung aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse)

Beschlussdatum: 17.08.2017
Inkrafttreten: 17.08.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 12.09.2017 B2

Beschlusstext (649,8 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (168,5 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Nutzenbewertungsverfahren zum Wirkstoff Secukinumab (Erneute Nutzenbewertung)
Richtlinie: Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung
Richtlinien-Anlage: Anlage XII: (Frühe) Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach § 35a SGB V
Zuständig: Unterausschuss Arzneimittel


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3037/
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 13. September 2017, 20:50

Bekanntmachung eines Beratungsthemas zur Arzneimittel-Richtlinie Anlage IX und X

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 8. August 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht:

Arzneimittel-Richtlinie/Anlage IX und X: Einleitung eines Stellungnahmeverfahrens – Festbetragsgruppenbildung und Aktualisierung von Vergleichsgrößen Coxibe, Gruppe 1, in Stufe 2


Beratungsthema

Arzneimittel / Bildung Festbetragsgruppen (IX), Vergleichsgrößen (X)
Arzneimittel-Richtlinie/Anlage IX und X: Einleitung eines Stellungnahmeverfahrens – Festbetragsgruppenbildung und Aktualisierung von Vergleichsgrößen Coxibe, Gruppe 1, in Stufe 2

Beschlussdatum: 08.08.2017
Inkrafttreten: mit Beschlussdatum
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 04.09.2017 B5

Beschlusstext (32,8 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (744,6 kB, PDF)
Bekanntmachung des Stellungnahmeverfahrens im Bundesanzeiger (559,8 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Richtlinie: Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung
Richtlinien-Anlagen: Anlage IX: Festbetragsgruppenbildung gemäß § 35 SGB V, Anlage X: Aktualisierung von Vergleichsgrößen
Zuständig: Unterausschuss Arzneimittel


https://www.g-ba.de/informationen/beratungsthemen/3034/
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

37

Freitag, 15. September 2017, 02:53

Bundesanzeigerveröffentlichung eines Beschlusses zur Arzneimittel-Richtlinie Anlage XII

Folgender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 17. August 2017 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht. Er trat mit Wirkung vom Tag seiner Veröffentlichung auf den Internetseiten des Gemeinsamen Bundesausschusses am 17. August 2017 in Kraft:

Arzneimittel-Richtlinie/ Anlage XII: Ixekizumab


Beschluss

Arzneimittel / (Frühe) Nutzenbewertung nach § 35a SGB V (XII)
Arzneimittel-Richtlinie/ Anlage XII: Ixekizumab

Beschlussdatum: 17.08.2017
Inkrafttreten: 17.08.2017
Beschluss veröffentlicht: BAnz AT 07.09.2017 B4

Beschlusstext (662,8 kB, PDF)
Tragende Gründe zum Beschluss (230,9 kB, PDF)

Weiterführende Informationen

Nutzenbewertungsverfahren zum Wirkstoff Ixekizumab
Richtlinie: Richtlinie über die Verordnung von Arzneimitteln in der vertragsärztlichen Versorgung
Richtlinien-Anlage: Anlage XII: (Frühe) Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen nach § 35a SGB V
Zuständig: Unterausschuss Arzneimittel


https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3036/
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 24. September 2017, 17:30

Pressemitteilungen des G-BA vom 21. September 2017

Folgende Pressemitteilungen des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 21. September 2017 sind ab sofort online abrufbar:

Hyperbare Sauerstofftherapie bei schwerem diabetischen Fußsyndrom: Zukünftig auch ambulant eine ergänzende Behandlungsmöglichkeit

Pressemitteilung

Hyperbare Sauerstofftherapie bei schwerem diabetischen Fußsyndrom: Zukünftig auch ambulant eine ergänzende Behandlungsmöglichkeit

Berlin, 21. September 2017 – Patientinnen und Patienten mit schwerem diabetischen Fußsyndrom können künftig auch ambulant mit der hyperbaren Sauerstofftherapie (HBO) behandelt werden. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin diese Leistungsausweitung zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung beschlossen. Die Anwendung der HBO im Krankenhaus wird zukünftig bereits ab einer Wundtiefe des sogenannten Wagner-Stadium II möglich sein.

- weiter -

https://www.g-ba.de/institution/presse/p…tteilungen/704/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 24. September 2017, 17:34

Pressemitteilung

Qualitätsabhängige Vergütung von Krankenhausleistungen: Nachbesserungsbedarf beim ersten Entwicklungsschritt


Berlin, 21. September 2017 – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) sieht Nachbesserungsbedarf beim ersten Entwicklungsschritt hinsichtlich der Einführung einer qualitätsabhängigen Vergütung von Krankenhausleistungen. Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) wurde am Donnerstag in Berlin beauftragt, seinen vorgelegten Abschlussbericht nachzubessern, bei dem es um die Empfehlung von Leistungen oder Leistungsbereichen geht, die für die Vereinbarung von Qualitätszuschlägen und -abschlägen geeignet sind. Das IQTIG hat gemäß vorgelegtem Abschlussbericht dafür den Leistungsbereich „Hüftgelenknahe Femurfraktur mit osteosynthetischer Versorgung“ empfohlen, jedoch die herzchirurgischen Leistungsbereiche als eine mögliche Alternative erachtet.

„Bei den Qualitätszuschlägen und -abschlägen geht es eben nicht um einen Verteilungsmechanismus für die Vergütung nach dem Gießkannen-Prinzip. Der Gesetzgeber erhofft sich von der Einführung finanzieller Incentives die Ausschöpfung definierter Qualitätsverbesserungspotenziale“, so Dr. Regina Klakow-Franck, unparteiisches Mitglied und Vorsitzende des Unterausschusses Qualitätssicherung des G-BA. „Das A und O eines finanziellen Anreizsystems sind valide Daten und fundierte, transparente Bewertungskriterien. Lerneffekte sind außerdem nur dann zu erwarten, wenn die Zeitspanne zwischen Datenerhebung und Bewertung beziehungsweise finanzieller Konsequenz nicht zu lang wird. Das IQTIG wurde deshalb im Rahmen der Nachbesserung insbesondere auch beauftragt, eine unterjährige Auswertung der vergütungsrelevanten Qualitätsindikatoren zu ermöglichen und das Verfahren der Datenvalidierung nachzuschärfen.“
Hintergrund – Qualitätsabhängige Vergütung für Krankenhausleistungen

Mit dem am 1. Januar 2016 in Kraft getretenen Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) hat der Gesetzgeber erstmals qualitätsabhängige Vergütungselemente für Krankenhausleistungen in Deutschland eingeführt. Künftig soll es möglich sein, Qualitätszuschläge für außerordentlich gute und Qualitätsabschläge für unzureichende Leistungen zu vereinbaren.

Der G-BA ist beauftragt, erstmals bis spätestens zum 31. Dezember 2017 einen Katalog von Leistungen oder Leistungsbereichen zu beschließen, die sich für eine qualitätsabhängige Vergütung mit Zu- und Abschlägen eignen sowie Qualitätsziele und Qualitätsindikatoren festzulegen. Zudem soll der G-BA ein Verfahren entwickeln, das den Krankenkassen und Krankenhäusern ermöglicht, auf der Grundlage der beschlossenen Festlegungen Qualitätszuschläge für außerordentlich gute und Qualitätsabschläge für unzureichende Leistungen zu vereinbaren.

- weiter -

https://www.g-ba.de/institution/presse/p…tteilungen/703/
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 502

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 24. September 2017, 17:36

Pressemitteilung

Zweite ärztliche Meinung vor Operationen – G-BA beschließt Verfahrensregeln

Berlin, 21. September 2017 – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Verfahrensregeln beschlossen, nach denen Patientinnen und Patienten zukünftig vor bestimmten geplanten Eingriffen eine unabhängige ärztliche Zweitmeinung einholen können. Geregelt wurde im Zuge dessen auch, über welche besonderen Qualifikationen zweitmeinungsgebende Ärztinnen und Ärzte verfügen müssen und welche genauen Aufgaben sie haben. Der G-BA legte am Donnerstag in Berlin zudem die ersten Eingriffe fest, für die das strukturierte Zweitmeinungsverfahren angewendet werden kann. Hierbei handelt es sich um Eingriffe an den Gaumen- und/oder Rachenmandeln (Tonsillektomie, Tonsillotomie) und Gebärmutterentfernungen (Hysterektomien).

„Im Zentrum des Zweitmeinungsverfahrens steht die ärztliche Beratung der Patientin oder des Patienten über Therapiealternativen. Dies sollte eigentlich schon Thema im Rahmen der Erstmeinung sein“, sagte Dr. Regina Klakow-Franck, unparteiisches Mitglied des G-BA und Vorsitzende des Unterausschusses Qualitätssicherung. „Einige gesetzliche Krankenkassen bieten schon seit längerem Zweitmeinungsverfahren an, der Rechtsanspruch hierauf wurde jedoch erst im Jahr 2015 in das SGB V eingeführt. Die neue Richtlinie des G-BA legt fest, welche Ärzte für die Einholung einer Zweitmeinung in Frage kommen: Entscheidend ist hierbei die ärztliche Unabhängigkeit von etwaigen wirtschaftlichen Interessen an der Durchführung des Eingriffs.“

- weiter -

https://www.g-ba.de/institution/presse/p…tteilungen/705/
.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius