Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. Januar 2016, 14:09

Newsletter G-BA aktuell Nr. 01 vom 13. Januar 2016

Der Newsletter G-BA aktuell Nr. 01 des Gemeinsamen Bundesausschusses
vom 13. Januar 2016 ist ab sofort online verfügbar:


G-BA aktuell Nr. 01 - Januar 2016

Veranlasste Leistungen
Entlassmanagement: Versorgungslücken nach stationärer Behandlung geschlossen

Krankenhäuser können ihren Patientinnen und Patienten bei Entlassung künftig für einen Zeitraum von bis zu sieben Tagen häusliche Krankenpflege, Heilmittel, Hilfsmittel und Soziotherapie verordnen. Es kann für diesen Zeitraum auch eine etwaige Arbeitsunfähigkeit festgestellt werden, allerdings nicht in der ambulanten Notfallversorgung. Zudem ist jetzt eine Verordnung von Arzneimitteln durch die Krankenhausärztin oder den Krankenhausarzt möglich. Dies hat der G-BA auf seiner Sitzung am 17. Dezember 2015 beschlossen und damit eine Vorgabe aus dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz fristgerecht umgesetzt. Die genauen Grenzen und Bedingungen von Verordnungen im Rahmen des Entlassmanagements sind den einzelnen Beschlüssen und den Erläuterungen in den Tragenden Gründen zu entnehmen.

Beschlüsse vom 17. Dezember 2015 zum Entlassmanagement, die die Heilmittel-Richtlinie, die Häusliche-Krankenpflege-Richtlinie, die Hilfsmittel-Richtlinie und die Soziotherapie-Richtlinie betreffen

Beschluss vom 17. Dezember: Arzneimittel-Richtlinie: Entlassmanagement

Pressemitteilung vom 17. Dezember 2015: Entlassmanagement - Versorgungslücken nach stationärer Behandlung geschlossen
Keine Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigungen in der ambulanten Notfallversorgung


Keine Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigungen in der ambulanten Notfallversorgung
Beschluss vom 17. Dezember 2015: Nicht-Änderung der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie – Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung bei ambulanter Notfallversorgung im Krankenhaus

Sicherstellung nahtloser Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigungen
Beschluss vom 17. Dezember 2015: Sicherstellung nahtloser Nachweise der Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung zur Gewährung von Krankengeld

Ambulante spezialfachärztliche Versorgung
Änderungen durch Wegfall der schweren Verlaufsformen – Erstmals Regelungen zur pulmonalen Hypertonie

- weiter -

https://www.g-ba.de/institution/presse/newsletter/143/
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Counter:

Hits heute: 13 617Hits gestern: 57 130Hits gesamt: 41 761 987
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 15 096,31