Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 951

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 17:36

Es stürmt mal wieder....

Erst stürmte Christian über das Land und riss vieles mit sich,

nun auch noch Xaver, die Männernamen machen dem Land richtig Orkan unter dem Hintern.

Flutwellen - Landunter

Schulen fallen aus, weil die Kids sonst nicht mehr Heim kommen, wenn der Sturm übers Land braust fahren auch keine Busse oder Fähren mehr,

in Kiel fielen sogar alle Veranstaltungen an den Universitäten aus

Weihnachtsmärkte wurden abgebaut,

alles sicher verstaut was umherfliegen oder umgerissen werden kann,

es rappelt ganz schön am Carport- und Terassendach.

Beim letzten Sturm Christian hat es uns einen Teil vpom Carportdach abgerissen und flog durch den Garten, streifte dabei die Satellitenschüssel, das hat vielleicht geknallt. Die Teile fanden sich später im Garten verteilt.

Hilft natürlich auch endlich den Garten aufzuräumen und Stühle, Tisch und Bänke sicher unterzubringen, ab in den Winterschlaf, alles in den Schuppen.

In Hamburg werden sicher die Fluttore geschlossen, Spuntwände wurden aufgebaut,

die Deiche sollen hoch genug sein

und trotzdem, als dann noch Gewitter kam, wäre ich bald mit meinen Hunden in den Keller gezogen,

und was machen die Nachbarn............ ach was das ist doch noch gar nichts, warte mal ab.....worauf ...............?

Was machen meine beiden Hunde, die wollen raus...............aaarrgghh,

Jack der junge wachsame Rüde war nur kurz draußen und ganz schnell wieder drin,

und unser Ommerken trabt ganz gemütlich vor sich hin hoppelnd durch den Garten, als wenn es nichts schöneres gäbe als bei Sturm sich draußen zu bewegen, ach wie herrlich fegte der Wind durch das Fell, bisschen wackelig auf den Beinen, stürmt ja arg, kam sie wieder angehoppelt, schnell unter das Terrassendach, um langsam durch die Hoftür ins Innere zu verschwinden. Nun liegt sie friedlich in ihrem Korb und träumt vom verwehten Ausflug ;-)

Und dann soll es auch noch schneien und das bei +4 Grad, wo wir uns dann doch mal wieder Gedanken machen müssen, wer die ganze weiße Pracht denn weg räumt, wenn GG zur Arbeit ist *grübel*. Klar Morgens schippt GG und dann .................ich hoffe auf eine Schneefräse für lahme Ehefrauen *gg* Obwohl das könnte natürlich auch ein männlicher Nachbar für uns übernehmen, statt zu schippen, einfach nur die Fräse festhalten ;-)

Anschließend oder am WE, wenn dass die GG machen,könnten wir uns solange bei Apfelkuchen und heißen Getränken stärken ;-)

Es geht schon wieder los, nachdem der Sturm eine Pause gemacht hat und ich bekomme den einen Rolladen nicht runter, weil ich da nicht dran komme, habe den heute Morgen im Eifer des Gefechtes zu hoch gezogen, aber im Hof selber tut sich nicht viel mit Sturm, alles anderen Rolladen sind unten, das Haus Orkanmäßig Sturm erprobt und trotzdem................

Ob es hilft mir die Decke über den Kopf zu ziehen *grübel* ;-)

Wie sieht es bei euch Orkanmäßig so aus ?


:)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

ampel

Profi

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 27. März 2013

Wohnort: 29525

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 18:01

huhu

Hier in Uelzen ist es seid 15 Uhr immer mehr geworden. Beim letzten Sturm wurden wir ,,verschont,, es ist nicht kaputt gegegangen.

Dieses Mal glaube bekommen wir was ab. Hier müßten mal dringend 2 Bäume umfallen, dem Vermieter ist es zu teuer sie runter zumachen, sie sind aber kaputt und es gibt ein Gutachten. Schatz holt gerade unseren Sohn von der Arbeit ab, hoffentlich sind sie bald da und es passiert nichts. Und dann Tee und ab auf ´s Sofa.

Ihr Lieben die in Küstennähe wohnen wünsche ich das alles gut wird und ihr möglichst keine Schäden habt.

Für Morgen bin ich gespannt, Schnee hab ich kein bock drauf aber was soll´s

LG ampel

Helga

Profi

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 28. August 2008

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Verwaltungsleiterin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 19:46

Hier im Ruhrgebiet ists es schon auch stürmisch, aber nicht wirklich schrecklich. Soll ja auch erst morgen hier so richtig ankommen. Auf Sylt geht niy mehr. Keine Fähren, keine Flugzeuge, keine Autos und Wasser bis zur Promenade. Und echter Sturm.

Ich wünsche euch Nordlichtern einen glimpflichen Verlauf.

Peggy86

Profi

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 10. April 2013

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. Dezember 2013, 05:57

Also in Dresden ist eine Windstärke von 121 km/h der Weihnachtsmarkt wurde bei uns zu gemacht, mehr hab ich noch nicht mitbekommen

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 951

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. Dezember 2013, 17:20

Nun ja bei einer Windstärke von 121km/h hat auch der Normalbürger nichts auf der Straße zu suchen
und bekommt dementsprechend wenig mit :-)

<<

Also bei uns hat es einen Teil des Garagendach weggerissen, zum Glück ist mein Auto nicht beschäftigt worden. Beim Nachbarn ist die Papiertonne umgefallen, natürlich voll *hust*. Unsere Tonne stand in der Einfahrt Windgeschützt deren Inhalt hat sich nicht in der Nachbarschaft verteilt.

In weiten Teilen von Schleswig Holstein fielen nicht nur die Bahnen aus, sondern auch die Schulen blieben zu und GG hat gestern 4 Stunden gebraucht um nach Hause zu kommen. Dabei blieb die Regionalbahn auch noch einen Bahnhof vor dem Zielbahnhof auf freier Strecke stehen, kein Strom mehr, weiterfahrt mit dem Taxi zum Zielbahnhof, ab ins Auto und ab nach Hause.

Heute fiel dann total der Zugverkehr aus, Autobahnen verstopft so fern man überhaupt fahren konnte, weil alle Brücken gesperrt sind. Nach Hamburg rein unmöglich, also Urlaubstage genommen und Daheim geblieben.

Tja, im 21. Jahrhundert schafft es ein Orkan den Norden stillzulegen, nichts geht mehr, aber davon ganz viel !

:)

Kein Wetter um aus dem Haus zu gehen :-)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 24 909Hits gestern: 83 757Hits gesamt: 43 655 316
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 15 614,63