Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 933

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 01:48

DAK und BKK Gesundheit fusionieren zu Riesenkasse....

In der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es eine Megafusion: Die DAK und die BKK Gesundheit schließen sich nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen zur DAK-Gesundheit zusammen. Die neue Riesenkasse startet zum 1. Januar 2012, bei ihr werden rund 6,6 Millionen Menschen versichert sein.

Auszüge:

Die DAK ist die drittgrößte Ersatzkasse und hat gut 5,6 Millionen Versicherte. Die BKK Gesundheit ist selbst aus mehreren Zusammenschlüssen entstanden und mit rund einer Million Versicherten die größte Betriebskrankenkasse. Die neue DAK-Gesundheit wird mit ihren insgesamt 6,6 Millionen Versicherten die Nummer drei der Republik sein - nach der Barmer GEK und der Techniker Krankenkasse.

Mit dem Zusammenschluss setzt sich der Fusionstrend unter den Krankenkassen fort. Anfang Juli gab es gut 150 gesetzliche Kassen in der Bundesrepublik. Viele davon sind kleine Betriebskrankenkassen, die oft nur wenige Tausende Versicherte haben. Vor fünf Jahren waren mehr als 250 Anbieter aktiv, Mitte der neunziger Jahre buhlten sogar noch rund 1000 Kassen um Mitglieder.

Experten rechnen damit, dass bald weniger als 50 Krankenkassen übrig sind. Dass sich immer mehr von ihnen zusammentun, hat vor allem zwei Gründe: Erstens können größere Anbieter effizienter arbeiten, etwa indem sie Geschäftsstellen zusammenlegen und Prozesse vereinheitlichen. "Wir erhoffen uns bis 2015 jährliche Einsparungen von rund 50 Millionen Euro", sagt DAK-Chef Herbert Rebscher.

Alles lesen hier: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale…0.html#ref=nldt
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Counter:

Hits heute: 21 479Hits gestern: 54 768Hits gesamt: 36 678 716
Hits Tagesrekord: 126 901Hits pro Tag: 13 729,13