Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Mai 2008, 19:52

Leben und Sterben im Speck

Die Fettzellen des Körpers werden nach und nach ersetzt, so dass ihre Anzahl immer gleich bleibt

Erwachsene schleppen ihr ganzes Leben lang die gleiche Anzahl an Fettzellen mit sich herum. Das hat eine Studie schwedischer Wissenschaftler gezeigt, die damit eine immer wieder geäußerte Vermutung bestätigen konnten. Festgelegt wird die persönliche Fettzellmenge demnach in der Kindheit, wobei der Aufbau der Zellen bei Übergewichtigen früher beginnt und schneller fortschreitet. Eine starre Masse, deren Bausteine einmal angelegt werden und dann unverändert bleiben, ist das Fettgewebe jedoch nicht: Etwa zehn Prozent der Fettzellen sterben jedes Jahr ab und werden durch neue ersetzt egal, ob jemand schlank oder übergewichtig ist. Diese bisher unbekannte Neubildung zu blockieren, wäre möglicherweise ein attraktiver Ansatz gegen Übergewicht, schreiben die Forscher.

Und hier geht es weiter, wegen Urheberrechte u.s. :D

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/291140.html

Sehr interessant und lesenswert :-)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Celine2

Schüler

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 16. September 2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. September 2010, 14:59

Interessanter Artikel! Danke.

Aber heißt das auch, dass nach einer Liposuction sich die abgesaugten Fettzellen so nach und nach wieder auf die Ursprungszahl ansteigen?

Dann wäre ja eine Fettabsaugung langfristig sinnlos!?

LG, Celine

Teddy

Pfundsweib

Beiträge: 1 249

Registrierungsdatum: 24. April 2007

Wohnort: bei MZ

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. September 2010, 09:27

Zitat

Original von Celine2
....Dann wäre ja eine Fettabsaugung langfristig sinnlos!?

LG, Celine


Vielleicht. Wer weiss.

Die Ärzte behaupten, Fett würde sich nicht an den abgesaugten Stellen neu bilden, und auch hier im Forum berichteten einige Frauen darüber, das bei späteren Zunahmen andere Stellen dann dicker werden.

Ich finde es nicht sinnlos, mich an überdicken Oberarmen und Oberschenkeln nicht mehr aufzuscheuern :jubel: , und das schon seit Jahren... :)

Gruß!

@Birgit: interessanter Link, danke.

Celine2

Schüler

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 16. September 2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. September 2010, 12:40

Erfolgt die spätere Zunahme dann, weil sich die Fettzellen wieder vermehren (krankheitsbedingt) oder sich die vorhandenen Fettzellen wieder stärker füllen, weil man zuviel Energie aufnimmt, sprich, zuviel isst?

Wenn es schon so schlimm ist, dass Scheuerstellen etc. entstehen, würde ich auch eine Liposuction machen lassen. Momentan geht es noch mit der Kompressionshose ohne wundgescheuert zu werden. Manchmal ziehe ich einfach noch eine Radlerhose drüber, bzw. Leggins, damit man auch mal Röcke anziehen kann.

LG, Celine

Teddy

Pfundsweib

Beiträge: 1 249

Registrierungsdatum: 24. April 2007

Wohnort: bei MZ

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. September 2010, 13:53

Zitat

Original von Celine2
Erfolgt die spätere Zunahme dann, weil sich die Fettzellen wieder vermehren (krankheitsbedingt) oder sich die vorhandenen Fettzellen wieder stärker füllen, weil man zuviel Energie aufnimmt, sprich, zuviel isst?
....


Die betroffenen Frauen sagen meist es wäre ein weiterer Lipödem Schub. Sie hätten Sport gemacht und nicht wesentlich mehr gegessen.

Die operierenden Ärzte sagen meist, die Frauen hätten zuviel Energie zugeführt :essen: .

Manchmal auch nicht.... ;)

Wenn wir und die genau wüßten, was die Körperbiologie da genau macht, nach so einem technisch-mechanischen Korrektureingriff :rolleyes: 8-)

Celine2

Schüler

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 16. September 2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. September 2010, 14:09

Oje, danke Dir für die Antwort.
Das macht nicht gerade Hoffnung...

LG, Celine

Counter:

Hits heute: 51 991Hits gestern: 67 926Hits gesamt: 40 024 607
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 14 618,33