Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 105

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Freitag, 18. Juni 2010, 18:07

wenn wir auf Menschen treffen.....

Aus: Zeit zu leben: Tickt der noch richtig ......

wenn wir auf Menschen treffen, die anders sind als wir selbst, empfinden wir unser Gegenüber schnell als "seltsam" und "merkwürdig" und wir haben den Eindruck, dass der oder die irgendwie nicht so richtig tickt.

Wir fragen uns dann,
° wie man so etwas denken
° oder sagen kann,
° wie man so etwas für richtig halten
° oder wie man sich so benehmen kann
° usw.

Wenn sich jemand anders verhält, als wir es erwarten oder gewohnt sind, ist klar: wir sind "richtig" und mit dem anderen stimmt was nicht.

Aber, wer sagt uns eigentlich, dass das wirklich so stimmt?

Wie sieht wohl dieser seltsame Mensch Sie? Wie empfindet der andere Ihr Verhalten? Könnte es sein, dass dieser Mensch auch von Ihnen denkt, dass Sie nicht ganz ganz richtig ticken?

Und wer hat nun Recht?

Keiner, würde ich sagen! Denn letztlich kann es nicht darum gehen zu beurteilen, wer von zwei verschiedenen Menschen nun richtiger tickt, denn die Beantwortung dieser Frage hilft keinen Schritt weiter wenn es um das gegenseitige Verständnis und Miteinander gehen soll.
Damit die Kommunikation und ein Miteinander mit einer Person möglich ist, die anders ist als wir, hilft zunächst nur eines: das Anderssein wahrzunehmen und es zu akzeptieren. Und zwar das Anderssein der Person, aber auch das eigene Anderssein aus dem Blickwinkel der Person. Denn wenn jemand für uns "anders" sind, können wir stark davon ausgehen, dass wir auf diese Person auch in gewisser Weise befremdlich, eben "anders" wirken.

Auch ich kann mich nicht davon freimachen, in manchen Gesprächen verwundert oder verärgert festzustellen, dass die Person wirklich anders tickt als ich. Aber wenn ich das so erkenne, liegt es in meiner Hand, eine Brücke zu schlagen. Und dabei hilft mir der Gedanke: Hey, ich bin für den oder die bestimmt genauso seltsam und schräg! Dieser kleine Positionswechsel kann viel bewirken – probieren Sie es mal aus

http://redirect2.mailingwork.de/view2.ph…7-7EB520B1&T=N#

http://www.zeitzuleben.de/
Newsletter
Ausgabe: 513
Datum: 30.05.2010
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Karo

Erleuchteter

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 12. Februar 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

2

Freitag, 18. Juni 2010, 22:13

RE: wenn wir auf Menschen treffen.....

Hallo Birgit,
das ist ein spannendes Thema, zumal ich wegen meiner Sehbehinderung oft von anderen Mitmenschen falsch eingestuft werde. Hier ist so ein Forum ein Segen, da die visuelle Seite fehlt. Ich werde hier anders wahrgenommen, das macht viel aus.
LG Karo
Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
einem starken, aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
(Immanuel Kant)

Counter:

Hits heute: 24 096Hits gestern: 41 391Hits gesamt: 59 631 654
Hits Tagesrekord: 547 010Hits pro Tag: 19 406,83