Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. September 2009, 22:07

Apfelmus und Holunderbeeren ;-)

Nach dem in Lübeck hauptsächlich in den Pausen stehen angesagt war und meine Beine meinten sich Nachts austoben zu müssen, war dann am sonnigen frühen Nachmittag Holunderbeeren abnehmen angesagt, wobei direkt der eine hohe Strauch gestutzt wurde, was das abnehmen der Beeren sehr erleichtert hat ;-)

War aber doch eine große Menge an Beeren die dann noch mit Gabeln und alten Klamotten bewaffnet von den Stielen gezupft werden mussten, während auf dem Herd schon der Topf mit den Gläsern vor sich hin blubberte.

Holunderbeeren einkochen ist eine *sa***erei* und die Flecken bekommt man kaum wieder raus. Deswegen wurden dazu u.a. alte Küchentücher benutzt, bääähhh und dann ist mir die "Suppe" auch noch übergelaufen, da war dann Herd putzen angesagt ;-) Die Plackerei ergab 4 unterschiedliche Gläser die nun zum abkühlen auf dem Kopf stehen

und weil es so schön war und Apfel-Fallobst wieder im Korb war, wurde geschnibbelt und die Äpfel noch hinterher gekocht, was 4 Gläser Apfelmus ergab.

Das die Küche dann ausgesehen hat wie auf einem Schlachtfeld muss ich nicht erwähnen ;-)

Das eingekochte füllt den Keller und schmeckt im Winter auch als Apfelkuchen und der Holundersaft ist gut bei Erkältungen, die mich hier im Norden meistens heimsuchen.

Und jetzt werden die Beine hochgelegt :-)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

Wohnort: Lübeck

Beruf: kfm. Angestellte

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. September 2009, 06:53

Ihhh - Holunderbeeren und Oooooh Holunderbeeren. Dem Thema stehe ich mit sehr gemischten Gefühlen gegenüber! ;)
Die S..erei beim Einkochen ist wirklich unvergleichlich! Hut ab, dass Du Dir das antust. Andererseits: Das Ergebnis ist unglaublich gut und selbst eingekochter Holunderbeersaft ist Klassen besser, als fertig gekaufter! Das Gleiche gilt für selbstgekochtes Apfelmus (mit Zimt und Rosinen? ;)). Zum Glück ist der S..weinkram bei Äpfeln nicht so schlimm.

Gestern Abend hätte ich gerne ein Glässchen heissen Holunderbeersaft gehabt! Nach dem Gesitze (und Gestehe) von Samstag haben wir gestern am Spätnachmittag Travemünde unsicher gemacht. Der Himmel war ... dramatisch! Dunkle und helle Wolkenfetzen, Sonnenschein, Regenschauer und 'ne steife Brise! Die Ostsee knabberte ein bisschen an der Promenade (der Nordost-Wind drückt das Wasser in die Trave) und gischtete ordentlich über die Mole. Mein Mann fand die Stelle besonders komisch, als die Ostsee und ich gleichzeitig über die Mauerkrone guckten. Die Frisur war hin und das Gelächter gross :D

Wenn es sich nachher ausgeschauert hat, werde ich mal gucken, ob ich noch ein paar Bohnen im Garten finde. Ansonsten ist hier die Ernte-Saison langsam beendet. Noch ein paar vereinzelte Tomaten und Paprika im Gewächshaus, noch ein paar Kräuter, die beerntet werden können und dann wars das für dieses Jahr. Wenn das Wetter so weitermacht, könnte ich heute Nachmittag mal 'nen herbstlichen Dekokranz für die Tür machen. Hagebutten, Birkenzweige und Eicheln habe ich schon vom letzten Spaziergang mitgebracht (Ich mag die Kränze lieber natürlich, nicht so 'n plüschigen oder quietschbunten Tüddelkram ;)).

Liebe Grüße
vom stoppelhopser
Lieber Orangenhaut, als gar kein Profil (Ina Müller)

3

Montag, 14. September 2009, 19:12

Apfelmus - mjam!!! Ich wurde heute morgen überrascht und habe eine Kiste voll Pflaumen bekommen, so dass seit Stunden die Pflaumen vor sich hinköcheln während ich meinen Unterricht vorbereite. Leider habe ich es geschafft den Backofen zu versauen (ich freue mich ja sooo aufs Karamel entfernen) und wenn ich es zeitlich noch irgendwie hinbekomme, werden morgen die Kollegen mit einem Pflaumen-Streuselkuchen beglückt...

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. September 2009, 21:51

mmmhhh lecker Pflaumen, weil wir nicht alle verarbeiten wollten, schlummern nun runde 2x 2 kg in der Tiefkühltruhe für schmackhaften Pflaumenkuchen ;-)

Kleine Geschichte von Sonntag :-)

Mein Sohn backt leidenschaftlich gerne und viel und lecker, manchmal leider auch mit Zucker, dann kommen so Antworten: das stand so im Rezept, logisch steht das da, aber Zucker bei Obst ???

Sonntagmorgen was backen wir. Mein Vorschlag der Apfelschwemme - Apfelkuchen mit Mürbteig, dazu Apfelmus mit Steusel; soll ich dir helfen ; nö mache ich alleine,

gesagt getan - ich verzog mich in den Garten, zum Holunderbeeren pflücken, siehe Anfangsbeitrag und dann noch die Äpfel sortiert für den Kuchen, weil keiner hört ja richtig hin ;-), also die faulen Äpfel in den Eimer und die Äpfel die nicht eingelagert werden können, wurden dann zu Apfelschnippel verarbeitet. Beim schnippeln fing es an zu schütten, also rein ins Haus und das ganz ohne gestreifte Gäste,-)
drinnen stand schon der Teig zum gehen auf dem Tisch und eine Schüssel in der Küche irgendwas aus Mehl k.a.,

keiner hat es mitbekommen und es zog ein Kuchendurft durchs Haus, wie Duft, was hast du denn auf den Kuchen getan.....naah Apfelmus...ähm oh öhm, und was ist nun mit den Schnippeläpfeln *grübel*,

ach die kochen wir jetzt auch noch zu Apfelmus, nach den Holunderbeeren, gesagt und getan :-)

Der Kuchen kommt aus dem Ofen, Springform ???? öhm das war doch ein Hefeteig oder ?....jaaa, wo hast du den denn ausgerollt.....auuuusssgerolltt......gar nicht.....autsch, so schmeckter der aber auch *g*

Da hatte Söhnchen den Teig in die Springform getan, fragen ist ja unmodern *g*, den Apfelmus drauf und alles in den Ofen geschoben, die Streusel hatte er extra gebacken....stand so im Rezept *g*

Herausgekommen ist ein Teig der nach nichts schmeckte, zäh wie Hosenleder, aber eine schmackhafte Füllung und Streusel hatte, mit viel Kaffee und einem Klecks Sahne rutschte er auch runter.

Göga trank seinen Kaffee und verzichtete auf den Kuchen, ich aß tapfer mein Stück und Sohn mümmelte ebenfalls so herum, bis wir alle lachen mussten.

So was kann passieren. Der Kuchen wird trotzdem still und leise in irgendwelchen Mägen verschwinden ;-)

Meine frühere Nachbarin verfütterte misslungene Kuchen immer an die Hühner und später wurden dann die Hühner von ihnen verspeist ;-)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. September 2009, 21:54

Zitat

[ Leider habe ich es geschafft den Backofen zu versauen (ich freue mich ja sooo aufs Karamel entfernen) ...


Bekommt man das nicht mit Backpulver weg ?

Backpulver auf die Stellen, etwas Wasser dazu, einweichen lassen und dann müsste es gehen ;-)

Mit eingeweichten Backpulver bekommt man fast alles weg ganz ohne zu kratzen :-)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

KaroN

Erleuchteter

Beiträge: 1 205

Registrierungsdatum: 25. Februar 2009

Wohnort: M an der I

Beruf: Ingenieurin

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. September 2009, 10:52

Bzw. Natron ,Ist glaub ich eh ziemlich das selbe...

Dass man Teetassen damit sauber bekommt das wußte ich, aber Öfen? Das ist mir neu! Und schon haben wir wieder was gelernt.

Holler :essen: ich mag das Zeug soooo gerne. Als Sirup und überhaupt... Kann man die Beeren eigentlich auch roh essen? Ich glaube nicht oder? Weil vielleicht würden meine 3 mini Terroristen (Wellensittiche/ Pappagei) die mögen...
Nur weil eine Biene einen gestreiften Rücken hat, ist sie noch lange kein Tiger

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. September 2009, 13:40

Dass man Teetassen damit sauber bekommt das wußte ich, aber Öfen? Das ist mir neu! Und schon haben wir wieder was gelernt.

Zitat

Kann man die Beeren eigentlich auch roh essen?


Nein, sie können Brechreiz und Verdauungsstörungen auslösen.

http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/holunder-neu.htm


Zitat

Ich glaube nicht oder? Weil vielleicht würden meine 3 mini Terroristen (Wellensittiche/ Pappagei) die mögen...


Habe da eine sehr schöne Seite gefunden:

http://www.welliworld.de/nahrung/obst.php
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

KaroN

Erleuchteter

Beiträge: 1 205

Registrierungsdatum: 25. Februar 2009

Wohnort: M an der I

Beruf: Ingenieurin

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. September 2009, 14:24

Klasse Danke!

Is ja gleich ein Haufen Infos...*stöbern geht*
Nur weil eine Biene einen gestreiften Rücken hat, ist sie noch lange kein Tiger

Counter:

Hits heute: 273Hits gestern: 69 824Hits gesamt: 41 322 687
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 14 970,76