Sie sind nicht angemeldet.

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 821

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Februar 2020, 20:40

Abrechnung der Liposuktion über die Krankenkasse

Falls Eure Ärzte noch nicht über alle Details der neuen Gesetzeslage informiert sind, können Betroffene auf folgenden Beschluss hinweisen:


Zitat

Kassenärztliche Vereinigung Hessen: LIPOSUKTION ÜBER DEN EBM ABRECHNEN

Ab dem 1. Januar 2020 können Ärzte in schweren Fällen (Lipödem Stadium III) die Liposuktion (Fettabsaugung) über neue Gebührenordnungspositionen (GOP) im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) abrechnen.

Die Operation können Ärzte sowohl ambulant als auch belegärztlich durchführen und abrechnen. Der operierende Arzt rechnet für die Lokalanästhesie und für die eingesetzte Absaugkanüle ebenfalls neue GOP aus dem EBM ab.


Quelle und weitere detaillierte Informationen: https://www.kvhessen.de/abrechnung-ebm/n…bm/liposuktion/

Ärzte, die ambulant operieren und die Kosten über EBM mit den Krankenkassen abrechnen wollen, benötigen eine Genehmigung der KV.

Voraussetzungen Patientinnen u.a.:
Lipödem Stadium 3 (ICD-Code 88.22),
BMI <35,
6monatige konservative Therapie vor Indikationsstellung
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

Counter:

Hits heute: 17 250Hits gestern: 22 314Hits gesamt: 65 213 467
Hits Tagesrekord: 547 010Hits pro Tag: 20 239,97