Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 568

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. September 2016, 17:09

Sägespänekuchen mit Mandarinen

Hallo,

Sägespänkuchen ...... gibt es denn schon so etwas .....

was genau wollen uns Köche hier vorsetzen und schmackhaft machen :?:

Und beim weiterlesen , also ziemlich ....... weit unten, kamen dann auch die Sägespäne

und ja ...... geröstete goldgelbe Kokosflocken haben eine gewisse Ähnlichkeit mit Sägespäne :D :D

Dieser Sägespänekuchen mit Mandarinen ist für uns immer wieder ein Genuss.

Auszüge aus dem Rezept:

Belag

2-3 Dosen Mandarinen
2 Becher Schmand
2 Becher geschlagene Sahne
1,5 Pck. Paradiescreme Vanille
4 EL Zucker

Topping

100 g Kokosraspel (Sägespäne :D ;)
80 - 100g Butter
100 g Zucker

Und hier findet ihr das ganze Rezept:

https://www.frag-mutti.de/saegespaenekuc…ipps-2016-09-18

Viel Spaß beim nachbacken und ja ...... berichtet davon :daumen:

:)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 1. Januar 2016

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. September 2016, 15:09

Hallo,

das ist ja bestimmt ein leckerer
Kuchen. Aber die Vorbereitung und Zeit zum Backen nimmt Zeit in
Anspruch. :thumbdown:


Man hört immer wieder von Frauen, die
gestresst sind, zu viel zu tun haben und zu wenig Zeit für sich
selber haben. Gehörst Du auch dazu?


Mein Tipp ist, den Kuchen einfach zu
kaufen. Kauft eure Kuchen und nutzt die gewonnene Zeit zum relaxen,
länger schlafen, einfach mal gar nix machen. :zzz:


Bald kommt die Weihnachtszeit, da
machen sich manche Frauen auch unnötig Stress.

Kauft doch einfach Eure
Weihnachtsplätzchen. Die gewonnenen Stunden sind eure freie Zeit.

Wenn ihr zu wenig Zeit für euch habt,
dann nehmt sie euch – ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Gönnt
Euch mal was! ;) :D :daumen:


Liebe Grüße :)

catwoman

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 14. August 2014

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. September 2016, 19:29

Hi,

das sehe ich anders:

Wenn ich wieder daheim bin, werde ich diesen Kuchen einmal probieren. Ich kaufe grundsätzlich keinen Kuchen, sondern backe alles selbst. Und es gibt wunderbare einfache und schnelle Rezepte. Und wenn es mal etwas kompliziertes ist, danke es einem meist die Gäste. Übrigens in meinem ganzen Umfeld bäckt jeder seinen Kuchen selbst. Für mich fing es damit an, dass ich Diabetiker wurde. Beim Selbstgebackenen weiß ich was drin ist, kann alles besser berechnen. Und ich kann hier mal ganz locker auch so etwas wie Zucker deutlich reduzieren, ohne dass der Geschmack leidet. Das trifft im Übrigen auch zu, wenn ich einerseits abnehmen möchte und andererseits mir auch unter diesen Bedingungen nochmal ab und zu ein Stück Kuchen leisten möchte. Zum Glück sieht das auch meine erweiterte Familie so.

Und geschmacklich sind eigene Kuchen unübertroffen.

Letztendlich kann auch Kuchen backen so etwas wie entspannend sein. Es liegt halt nur an der Einstellung dazu. Und es geht nicht nur mir so weil ich pensioniert bin. Mein Sohn und seine Frau haben Beide einen tollen stressigen Fulltime-Job. Und es gibt nur selbstgebackenen Kuchen und wunderbare selbst zubereitete Gerichte aus saisonalen örtlichen Zutaten.

Aber jedem das seine.

Regina

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 568

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. September 2016, 23:04

Hallo,

also meiner einer hat noch keinen Sagespänekuchen irgendwo in einer Auslage gesehen, auch nicht beim Bäcker, weswegen .... betont auf Sägespäne der Kuchen für mich genau das richtige Rezept war ;)

Einen Kuchen backen braucht immer eine gewisse Zeit, genauso wie Einkaufen seine Zeit braucht und da stressen mich höchstens Kassen mit langen Schlangen und Kunden mit einer Handvoll Kleingeld ;) Aber auch das geht vorbei.

Klar, in der heutigen Zeit ist jeder irgendwo gestresst. Das fängt schon Morgens damit an, dass Kaffee überschwappt, die Milch neben den Teller läuft, der Schulbus ohne die Kids fährt, die Bahnen voll sind oder erst gar nicht fahren oder verspätet fahren, der Aufzug voll ist und die Zeit rennt ..... rechtzeitig am Arbeitsplatz zu sein .... ;)

Kuchen kaufen ist keine wirkliche Idee, schon mal an all die vielen Zutaten gedacht die so ein gekaufter Kuchen haben kann, wenn er nicht vom Bäcker kommt und selbst da will ich nicht wissen, was außer Eier, Mehl, Flüssigkeit, bisschen Zucker und Füllung noch so dazu kommt an Aroma und Co.

Die angeblich gewonnene Zeit wird dann wo auch immer als 1. in die Parkplatzsuche investiert ;) Dann mit dem suchen nach einem Karrenchip .... usw. ;)

Nun gut, in der Weihnachtszeit greifen wir auch zu Plätzchen von der Rolle vom Einkaufstempel, aber das zur normalen Einkaufszeit wo wir eh unterwegs sind von der Parkplatzsuche bis zum Schlangenstehen an der Kasse ;)

Individuelle Weihnachtsplätzchen nach alten überlieferten Rezepten kann man nicht kaufen. Außerdem fördert es das wir, wenn alle gemeinsam Plätzchen backen, gemeinsam probieren und sie später auch gemeinsam verputzen. Das ist doch genau das was nicht nur die Weihnachtszeit ausmacht, gemeinsames erleben :-)

Habe selten ein schlechtes Gewissen, wenn ich auf dem Sofa sitze ..... Beine hoch liegen habe .... Getränke griffbereit .... ins Chaos der Küche schaue, mit dem festen Wissen .... die Küche räumt sich nicht von alleine auf ..... das was ich aufräumen muss aber auch nicht wegläuft :D

Zeitersparnis konnte ich nun nicht wirklich erkennen, höchstens ein leichtes Entspannen, wenn ich in all dem Chaos seelenruhig einen Kaffee trinke, denn wohlwissend irgendwann muss es eh gemacht werden, .... nichts räumt sich alleine auf :D

Heinzelmännchen wie damals in Köln scheint es im Norden nicht zu geben :)

:)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 8 327Hits gestern: 45 907Hits gesamt: 23 662 006
Hits Tagesrekord: 126 901Hits pro Tag: 9 832,87