Sie sind nicht angemeldet.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 893

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. September 2012, 20:51

Die Ernte beginnt.....

Hallo,

dieses Jahr wird es eher eine schlechte Ernte dessen was wir sonst so verarbeiten. Zur Zeit der Blühte war es zu Trocken oder zu Nass
oder es regnete Wochen, dann war es Knall auf Fall so warm, dass die noch unreifen Früchte die grätsche machten und die Bäume
viel Obst abwarfen, dazu Stürme, peitschender Regen. Auch wenn sich diverses Obst an "den Stengel geklammert" hat, es wurde viel abgeworfen,
die Schmetterlinge und alles mögliche Getier, nähmst einem Igel freuen sich und wir uns auf den Igel und Co :-)

So konnten wir von unseren Bühler Pflaumen = 12 Gläser Pflaumenmus mit Zimt und Spekulatius-Gewürz, einkochen

Heute kamen die Gelben Pflaumen dran, sie faulen uns sonst am Baum weg, also mussten sie runter von 3 Halbstammbäumchen. So
sind 2 Blech Pflaumenkuchen im Ofen, den Rest werden wir einkochen, werden so ca. 10 Gläser werden. Vielleicht mit Christstollen-Gewürz :-)

Birnen werden nicht viele sein, die faulen auf dem Baum weg. Sie lassen sich nicht lagern nur einkochen, nur wir mögen keine eingekochten Birnen
so werden, wenn denn welche übrig bleiben, diese verschenkt. Wie auch das eine oder andere Glas Pflaumenmus :-)

Der gute Holsteiner Cox Apfel wird wie immer vermostet, falls genügend ausreifen kann, denn da fällt auch schon Fallobst an, was ebenso eingekocht wird
und unser Hasenkopf Apfel Baum trägt gut und reift sehr spät, den werden wir wohl lagern und so essen, so nach und nach der schmeckt so köstlich, bringt aber nicht
genug zum vermosten,

Dann wurden heute 2 Holunderbüsche eingenetzt, so dass die Vögel uns was übrig lassen. Die Holunderbeeren werden ebenso eingekocht, meistens flüssig gehalten so für den Winter und seinen Erkältungen und ein Teil als Gelee für aufs Brötchen ;-)

Die Vögel haben noch genügend Beeren zum futtern. Sie dürfen sich an den kleineren Holunderbeeren laben ;-)

Und dann unsere Apfelquitte trägt wieder wie blöd. Letztes Jahr hatten wir 60 Früchte, verschenkten einen Teil und der Rest wurde zu Quittenmarmelade
und die ist sooooooooooowas von lecker .................*schmatz* und heuer sind es wohl noch mehr Früchte.....und wenn die abgeerntet und verarbeitet sind,
können wir alles Winterfest machen, uns zurücklehnen und an den vollen Keller denken, voller lauter leckeres Eingekochtes ;-) :-)

Wir haben jetzt noch viele Himbeeren...............lecker und im nächsten Jahr zu den 6 verschiedenen Johannisbeeren, noch 4 Jostabeerenbüsche
und ein Heidelbeerbüschchen, was mal groß werden möchte, so zum vorübergehen zupfen..... ;-)

Die letzten roten Johannisbeeren konnte ich zur Reifenzeit noch retten und so sind einige eingefroren. Mancher verbringt viel Zeit im Garten und futtert sich durch die Büsche, der Vitaminschock :D :D

Ach ja und 4x Stachelbeerebüsche haben wir auch noch, die trugen auch gut, nur die sehen selten die Küche, weil so vom Busch in de Hand und dann in den Mund ;-)

So nun habe ich euch den Mund genügend wässrig gemacht :-)

:)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Nina80

Meister

Beiträge: 1 318

Registrierungsdatum: 26. April 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Groß- & Außenhandelskauffrau

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 2. September 2012, 10:26

Liebe Birgit,

mensch, das hört sich ja gut an ^^ Ihr lebt wohl in einem kleinen Paradies, was?
Aber wenn ich das so lese, dann ist es sicher auch einen Menge Arbeit alles zu pflegen und zu verarbeiten...

Ich wünsche euch köstlichen Genuss bei euren Ernteergebnissen! :essen:
Viele Grüße, Nina =)

Diagnose Lipödem seit April 2011 (II.-III. Stadium kpl Beine & Oberarme) ** Diagnose durch Dr. Heck ** Bestätigung: Venenklinik Bochum, Gefäßklinik Rhein Ruhr Essen & Dr. Deling D`dorf ** Barmer GEK ** 3. Lipos an den Beinen (09/2011, 12/2011, 04/2012), alle bei Dr. Heck, insgesamt sind 13 ltr Fett entfernt worden ** Klage gegen die Barmer verloren (2013)

thalia

Erleuchteter

Beiträge: 1 084

Registrierungsdatum: 13. November 2005

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. September 2012, 10:35

Da merke ich wieder, was mir im Großstadtdschungel alles entgeht..... Hört sich wirklich sehr gut an, was du schreibst, lecker :essen: !

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 893

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 2. September 2012, 16:10

den Rest werden wir einkochen, werden so ca. 10 Gläser werden


Ich antworte mir mal selber ;-)

Es wurden nur 4 Gläser gelbe Pflaumen, auch aus dem Grund weil wir einen 10 ltr. Eimer voll Gelber Pflaumen an unsere Nachbarn verschenkt haben :-)

Ganz vergessen habe ich unsere stachellosen Brombeeren die am Zaun wachsen, die wandern meistens direkt in den Mund
und sehen ebenso die Küche seltener :-)

Schade eigentlich wenn es schon langsam Herbst wird. Kein richtiges Frühjahr, keinen richtigen Sommer, dann sollte es zumindestens einen schönen, warmen Herbst geben,
wo man noch mal so richtig grillen kann, Seele baumeln lassen im Garten sitzend und so langsam den fallenden Blättern zusehen .............

:)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 18 568Hits gestern: 44 862Hits gesamt: 35 404 581
Hits Tagesrekord: 126 901Hits pro Tag: 13 382,02