Sie sind nicht angemeldet.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 933

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Juni 2010, 23:44

Ärzte verdienen weiter kräftig

Die Einkommen der niedergelassenen Ärzte steigen nach einem Zeitungsbericht weiterhin deutlich. In diesem Jahr werde jeder Praxisinhaber im Schnitt einen Reinertrag von 164.000 Euro verbuchen, berichtet die "Frankfurter Rundschau" unter Berufung auf ihr vorliegende interne Berechnungen des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen. (Gehaltscheck - was die Kollegen verdienen)

http://wirtschaft.t-online.de/einkommen-…_41800042/index

Bemerkung: Dafür das es Ärzten so schlecht geht, verdienen sie aber noch gut ;)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

lupine

Meister

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. Juli 2010, 09:06

RE: Ärzte verdienen weiter kräftig

Alo ehrlich,
und wie oft hört man sich als Patient das Gejammer an. Ich frag beim nächsten "Jammerer" mal nach, ob denn die Zahlen nicht stimmen würden...danke für den link und einen schönen Samstag!

Kleopatra

Erleuchteter

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 19. Juni 2006

Wohnort: Oberpfalz

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. Juli 2010, 06:52

Jup - ist viel Geld.

Ihr bedenkt aber schon, dass ds "brutto" ist?

D.H. es gehen erstmal noch ca. 50% Einkommenssteuern weg.
Dann die restlichen Steuern.
Dann monatlich ca. 580 ,- € Krankenkassenanteil.
Dann die Altersvorsorge und Pflegeversicherung.


Alleine nach der Einkommenssteuer und der KV bleiben ca. "nur" noch 75.00,-- € jährlich übrig.

Also gut 6.000€ monatlich.
Davon dann noch Altersvorsorge und Pflege......

Dann noch Steuerrest....

Finde ich für nen Arzt nicht soooo viel.

Und nein ich bin kein Arzt und auch mit keinem verwandt. :-)
"Die Welt ist voll von Leuten,
die das große Glück suchen
und dabei die Zufriedenheit völlig übersehen."

-Doug Larson-

lupine

Meister

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 29. Juni 2010

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Juli 2010, 07:02

Hallo Kleo,
das wäre für mich auch okay, wenn ich nicht auf Anhieb 2 Ärzte aufzählen könnte die mir aus ihrem tiefen tiefen Jammertal berichtet hätten, in dem sie sozusagen knapp an der Armutsgrenze stünden.
Das ist doch wohl oberpeinlich, oder?

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 933

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Juli 2010, 12:22

Das ist aber auch nur die Abrechnung der Krankenkassen, dazu kommen noch die Einnahmen aus den Privat Versicherten, die hier nun nicht aufgeführt sind.

Ich kenne keinen Arzt der am Hungertuch nagt :D

Aber hier und da einen der gut jammern kann, dass man sich vieles nicht mehr leisten könne im Praxisbetrieb.

:D
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Counter:

Hits heute: 6 484Hits gestern: 37 122Hits gesamt: 38 296 052
Hits Tagesrekord: 126 901Hits pro Tag: 14 129,6